Foto: Sven Hauschke

Stifter, Kelche und Madonnen - Der Überlinger Münsterschatz

27. Juni 2021, um 11:45 Uhr / 13:00 Uhr / 14:00 Uhr / 15:00 Uhr / 16:00 Uhr - Treffpunkt Münster St. Nikolaus, Schatzkammer

Der Überlinger Münsterschatz gehört zu den größten und bedeutendsten Kirchenschätzen Süddeutschlands mit kommunalem Hintergrund. Seine Qualität und die Anzahl der Objekte sind ebenso bemerkenswert wie das bür- gerliche Engagement, das hinter den meist gestifteten Goldschmiedewerken steht. Dazu gehört insbesondere die Schwedenmadonna, die seit 1660 zweimal jährlich in einer feierlichen Prozession durch die Stadt geführt wird und die an die überstandene Belagerung der Stadt durch die schwedischen Truppen erinnert.
Der Vortrag bietet eine Einführung in die Geschichte des Überlinger Münsterschatzes und stellt einige Objektgruppen der zahlreichen Goldschmiedewerke und Reliquiare vor. Ferner wird das inhaltliche und formale Konzept der im Turm eingerichteten Münsterschatzkammer erläutert, die an diesem Sonntag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Eintritt frei

Dr. Sven Hauschke promovierte über die »Grabdenkmäler der Nürnberger Vischer-Werkstatt 1453 – 1544«. Neben verschiedenen Forschungsprojekten, Ausstellungen und Publikationen zur Goldschmiedekunst und zu Skulptur und Kunsthandwerk ist er seit 2018 Direktor der Kunstsammlungen der Veste Coburg.