2. Festival der Orgelimprovisation 2020 
im Münster St. Nikolaus

Mit Workshops und Stummfilm

Foto Wolfgang Seifen: Maren Glöckner

Donnerstag, 11. Juni 2020, 19.30 Uhr: Improvisationskonzert mit Prof. Wolfgang Seifen, Berlin. Improvisationen in verschiedenen Stilen zu gegebenen Themen

Freitag, 12. Juni 2020, 10.00-12.00 Uhr: Workshop mit Prof. Wolfgang Seifen, Berlin. Der Workshop ist für aktive und passive Teilnehmer offen. Anmeldung unter www.münsterkonzerte.info

Freitag, 12. Juni, 2020, 19.30 Uhr: Nacht der Orgelimprovisation mit drei Improvisatoren der jungen Generation: Max Deisenroth (Karlsruhe), Christian Groß (Leipzig), Martin Sturm (Würzburg), drei preisgekrönte Nachwuchsimprovisatoren und Gewinner verschiedener Wettbewerbe werden jeweils für 40 Minuten zu verschiedenen Themengebieten improvisieren. Nach dem Konzert gibt es bei einem Umtrunk die Möglichkeit, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Foto Wolfgang Hörlin:  altrofoto.de

Samstag, 13. Juni 2020, 10.00-12.00 Uhr: Workshop mit Wolfgang Hörlin, Regensburg. Der Workshop ist für aktive und passive Teilnehmer offen. Anmeldung unter www.münsterkonzerte.

Samstag, 13. Juni 2020, 20.00 Uhr: FAUST – Stummfilm und Orgel mit Wolfgang Hörlin, Regensburg

Faust – Eine deutsche Volkssage mit Stummfilm von Friedrich Wilhelm Murnau
Am 13. Juni trifft die Orgelimprovisation auf einen der bedeutendsten deutschen Filmregisseure der Stummfilmära. In seinem legendären Epos »Faust – Eine deutsche Volkssage« erzählt Friedrich Wilhelm Murnau basierend auf Motiven der Volkslegende sowie der Dramatisierung von Christopher Marlowe und Johann Wolfgang von Goethe die Geschichte des gleichnamigen Gelehrten, der von Mephisto in Versuchung geführt wird. Den Kampf zwischen Gut und Böse inszeniert der Regisseur 1926 auf dem Höhepunkt seiner Karriere mit ausgeklügelter Kamera- und Tricktechnik und macht ihn so zu einem der letzten Meilensteine des zu Ende gehenden deutschen Stummfilmkinos. Mit seiner Orgelimprovisation wird Wolfgang Hörlin den Film zum Leben erwecken und den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.