Fastnacht in Überlingen und der Viererbund

24. Januar, 19:00 Uhr - Städtische Galerie Fauler Pelz, Überlingen

Foto: Narrenzunft Überlingen

Überlingen ist eine der bedeutendsten Narrenhochburgen im deutschen Südwesten, deren Fastnachtsgeschichte seit mehr als einem halben Jahrtausend durch solide und aussagekräftige Quellen belegt ist. Egal, ob es sich um die Ratsprotokolle von 1499 /1500 handelt oder um die Einträge ins Narrenbuch aus dem 20.Jahrhundert – immer spiegeln sie ein Stück Zeitgeschichte. Aber auch die Entwicklungsgeschichte der Fastnacht selbst ist spannend. Heute ist die Narrenzunft Überlingen zusammen mit den Zünften Rottweil, Elzach und Oberndorf im so genannten Viererbund organisiert. Die Fremdbezeichnungen für dieses exklusive Quartett, das sich von der Vereinigung Schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte getrennt hat, reichen von »Narrenadel« über »Separatisten« bis hin zu »Rebellenzünfte«. Wie es zu dem kleinen, aber feinen närrischen Sonderbündnis kam und welche Konflikte seiner Entstehung vorausgingen, soll vor dem 2020 anstehenden Narrentag in Überlingen ebenfalls kurz in Erinnerung gerufen werden.

Eintritt frei

Werner Mezger ist Professor für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Universität Freiburg und Direktor des Freiburger Instituts für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa. Er ist durch zahlreiche Buchveröffentlichungen, Rundfunk- und Fernsehsendungen bekannt.